Kräuterwelten, Kräuter und Keime, Dioskurides, ebook. Taschenbuch, self-publishing, Kräuter, Heilkräuter

Kräuterwelten: Kräuter und Keime

Pflanzliche Antibiotika, immunstärkende Pflanzenarznei, Erkältungskräuter und natürliche Desinfektionsmittel – Kräuter und Keime nimmt Leser mit auf die Reise durch die Geschichte der Infektionsmedizin. Und diese reicht bis in die frühe Antike zurück.

Als Pioniere auf dem Gebiet der desinfizierenden Kräuter gelten dabei solch legendäre Heilkundige wie Dioskurides und Rhazes. Ihnen ist dieser Band unserer Buchserie Kräuterwelten gewidmet, wobei neben den wichtigsten keimabtötenden Kräutern auch interessante Rezepte zur Stärkung der Immunabwehr im Fokus stehen.

Hier geht’s zum Buch »

 

Leaf Divider

 

Das falsche Spiel mit pflanzlicher Pseudo-Arznei

 

Mit dem Begriff der Heilkunde wurde in Zeiten von Corona viel Schindluder getrieben. Unseriöse Behandlungsvorschläge mit Hilfe zwielichtiger Wundermittel wurden heilkundlichen Praktiken gleichgesetzt.

Das Ansehen des uralten Handwerks der Kräuterkunde hat unter dem schamlosen Missbrauch für ideologische Zwecke stark gelitten. Hinzu kam eine brandgefährliche, ideologische Vermischung von Phytotherapie, pseudo-esoterischen Ansätzen, Homöopathie und Verschwörungstheroien aus dem Lager der Corona-Leugner.

 

Thymian, Thymus, Echter Thymian, Arzneithymian, Thymus vulgaris
Thymian statt Trommelkreis: Während spirituelle Therapiepraktiken bei seelischer Belastung durchaus hilfreich sein können, haben sie in der Infektionstherapie nichts verloren. Immunstärkende und desinfizierende Kräuter wie Thymian, Knoblauch oder Ingwer sind hier die deutlich bessere Wahl. | © Das Grüne Archiv

Das Grüne Archiv spricht sich entschieden gegen derartige Tendenzen aus. Keiner dieser grenzwertigen Ansätze hat in der medizinischen Heilkunde ihren Platz. Vor allem jetzt nicht, da COVID19 das Infektionsrisiko weltweit und dauerhaft erhöht.

Gerade im Hebst und Winter, wenn die alljährliche Grippesaison aus Corona- und Grippeviren ein tückisches saisonales Duo macht, steht Menschen eine doppelte Gefahr für das Immunsystem ins Haus. Abstruse Ideologien in Verbindung mit wissenschaftlich nicht gesicherten Behandlungsvorschlägen sind hier lebensgefährlich und wenig empfehlenswert für eine angemessene Gesundheitsvorsorge.

 

Kräuter und Keime – Fakten statt Mythen 

 

Um das Ansehen der Heil- und Kräuterkunde wieder ins rechte Licht zu rücken und einen seriösen Beitrag zur Infektionsprävention zu leisten, möchte das Grüne Archiv mit gutem Beispiel voran gehen. Im zweiten Buch der Kräuterwelten-Serie Kräuter und Keime widmen wir uns ausführlich der heilpflanzlichen Therapie gegen Infektionskrankheiten. Das in einem wissenschaftlichen Kontext und auf Basis fundierter medizinischer Studien.

Denn die Pflanzenheilkunde alias Phytotherapie soll professionelle medizinische Behandlungen unterstützen, nicht untergraben. Und das kann sie gerade mit Blick auf private Vorsorge und begleitende Therapiemaßnahmen durchaus.

 

Kapuzinerkresse, Kapuzinerkressen, Tropaeolum
Eine New Yorker Kontroll-Studie der BMJ Nutrition Prevention & Health hat festgestellt, dass eine pflanzenlastige Ernährung schweren Corona-Verläufen erfolgreich entgegenwirken kann. Das schließt natürlich auch immunstärkende Kräuter mit ein. | © Das Grüne Archiv

Zur Entlastung überfüllter Krankenhäuser, strapazierten Pflegepersonals und eines Gesundheitssystems, das mit Blick auf Corona vermehrt an seine Grenzen stößt, wird es in Zukunft mehr denn je auf eine gute private Gesundheitsvorsorge ankommen. Alles, was dabei hilft, das Infektionsrisiko zu minimieren, ist ein Gewinn für die Gesellschaft.

Das haben inzwischen auch viele Mediziner erkannt. Die Forschung zu alternativen Antibiotika und Virostatika mit heilpflanzlichen Wirkstoffen läuft auf Hochtouren. Nahezu wöchentlich gibt es neue Erkenntnisse über fast in Vergessenheit geratene Desinfektionskräuter, deren Heilwirkung mitunter erstaunlich ist.

 

Die Ursprünge der Infektionsmedizin

 

Geht es um pflanzliche Arzneimittel gegen Infektionskrankheiten, hat die moderne Schulmedizin der Kräuterkunde so einiges zu verdanken. Bereits in der Antike erkannten viele Heilkundige das antibiotische und antivirale Potenzial diverser Heilkräuter. Unter ihnen befanden sich solch namhafte Größen wie der Urvater der modernen Medizin, Hippokrates von Kos, und der Begründer der Pharmakologie, Pedanios Dioskurides.

Letzterer ist dafür bekannt, seiner Entwicklung früher Arzneipräparate das uralte Wissen des Mittelmeerraums und des Orients zugrunde gelegt zu haben. Hierzu zählen nicht nur Erkenntnisse zu antiken Desinfektionsmitteln wie Weihrauch und Myrrhe, die schon von den königlichen Ärzten der Pharaonen als Mittel gegen Leichenkeime bei der Konservierung von Mumien zum Einsatz kamen.

 

Weihrauch, Myrrhe, Räucherharze, Räucherharz, Duftkräuter, Kräuter und Keime
Schon im alten Ägypten waren Weihrauch und Myrrhe traditionelle Desinfektionsmittel gegen Leichenkeime | © Das Grüne Archiv

Auch erste Ansätze zur Herstellung von Tabletten und desinfizierenden Lösungen gehen auf Dioskurides und andere Heilkundige der Antike zurück. Entsprechende Aufzeichnungen wurden später zur Pflichtlektüre für Mediziner wie den persischen Arzt Rhazes, der auf ihrer Grundlage einst destillierten Alkohol als bis heute gängiges Desinfektionsmittel für die chirurgische und stationäre Medizinpraxis entwickelte.

 

Ein Handbuch zu pflanzlichen Antibiotika und Co.

 

Der zweite Band der Kräuterwelten-Buchreihe gibt einen umfassenden Überblick zu antibiotischen, antiviralen und immunstärkenden Kräutern. Ebenfalls im Buch enthalten sind interessante Kräuterrezepte, die sich problemlos zu Hause realisieren lassen. Tipps zur Anwendung und schöne Kräuterillustrationen inklusive

 

Kräuterwelten, Verdauungskräuter, Kräuter und Keime, ebook, Taschenbuch, Das Grüne Archiv, Verlag, self-publishing

Lesetipp: Gemeinsam mit dem ersten Band der Kräuterwelten-Reihe Verdauungskräuter bildet Kräuter und Keime so einen wunderbaren Guide für eine gesunde Ernährung zur Stärkung des Immunsystems. Immerhin sitzen große Teile der körpereigenen Immunabwehr im Darm. Ein gesunder Verdauungstrakt ist zur Infektionsprävention darum nicht weniger wichtig.

Das Kräuterwelten-Duo bei Amazon »

 

Letzte Beiträge:

Rezepte aus der Winterküche:

Grüne eBooks:

Kräuterwelten, Verdauungskräuter, nach Hildegard von Bingen
Kräuterwelten: Verdauungskräuter
Kräuterwelten, Kräuter und Keime, mit Empfehlungen von Dioskurides
Kräuterwelten:
Kräuter und Keime

mehr…

Grüne Werbung:

Themen & Topics: