Green Marketing, Green SEO, SEO, Search Engine Optimization, grüne Werbung

LinkedIn Marketing – Off-Page Business SEO für grüne Online-Shops

Ganz gleich, ob Sie über Ihre Website grüne Produkte verkaufen oder grüne Dienstleistungen anbieten, LinkedIn ist ein großartiger Ort, um neue Kunden und Klienten zu erreichen. Schließlich kommt heute kaum mehr ein Unternehmen um ein Profil auf Social Media Plattformen herum. LinkedIn ist hierbei besonders ideal für Geschäftskontakte, da es sich bei dem Portal um eine Social Media Business Plattform handelt. Dabei sollten Sie aber sicher stellen, dass Sie Ihr Angebot zum Zweck von LinkedIn Marketing auch attraktiv genug für potentielle Käufer gestalten und zielgerichtet bewerben.

 

Business SEO und Green Marketing mit LinkedIn

Neben On-Page SEO-Maßnahmen wie Keyword-Optimierung, Trustlinks oder internes Linkbuilding ist gerade für Unternehmen auch Off-Page SEO von enormer Bedeutung. Das Hinterlegen von Firmendaten in Google Maps oder Google Business ist hier ein guter Anfang. Allerdings reichen die Maßnahmen mit Blick auf Green Marketing bei Weitem nicht aus, um die Sichtbarkeit grüner Online-Shops und Firmenportale im Netz zu steigern. Zwei der wichtigsten Zusatzmaßnahmen für digitale Firmenmodelle und somit auch für grüne Online-Shops ist die Erstellung qualitativ hochwertiger Backlinks und Social Media Profile.

 

LinkedIn als Social Media Plattform für Geschäftsleute

Das Schöne an Social Media Plattformen ist, dass sie einzigartige Tools zur Erstellung von Marketing Content bereit stellen. Ob Videoinhalte, Story- und Galerie-Optionen oder einen persönlichen Blog-Bereich – denkbar sind zahlreiche Content-Formate.

LinkedIn ist in diesem Zusammenhang speziell auf Business Social Media ausgelegt. Die Plattform dient der Pflege bestehender sowie Erschließung neuer Geschäftskontakte. Potentielle Kunden, ebenso wie neue Geschäfts- und Kooperationspartner können Sie mit Hilfe der LinkedIn-Plattform daher leichter finden. Darüber hinaus besitzt LinkedIn auch zahlreiche Tools zur Verbesserung der Firmenreputation sowie zur Steigerung der Reichweite Ihres Online-Shops.

 

LinkedIn Marketing durch grüne Backlinks

Backlinks, also Rückverweise auf die eigene Seite über Links auf externen Seiten, ist für modernes Business SEO in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Oberste Priorität hat hier die Platzierung von Backlinks auf seriösen und besucherstarken Webseiten. Das Content Marketing erfolgt in der Regel durch die Erstellung von professionellen, SEO-optimierten Beiträgen. In diesen wird dann ein Backlinks mit Hilfe nativer Linkwerbung eingepflegt.

LinkedIn bietet mit Blick auf Backlinks vielseitige Möglichkeiten. Einerseits können grüne Online Shops hier die Beiträge, die sie auf externen Webseiten geschaltet haben teilen und so deren Bekanntheitsgrad erhöhen. Andererseits lässt sich durch ein seriös ausgestaltetes Benutzerkonto sowie die Teilhabe am Community-Geschehen auf LinkedIn auch das eigene Firmenprofil schärfen.

So haben grüne Unternehmen in Sachen LinkedIn Marketing zum Beispiel die Möglichkeit, einen eigenen Blog in ihrem plattformeigenen Profil zu starten. Denkbar sind unter anderem Blogbeiträge zu Produktinformationen oder dem täglichen Firmengeschehen. Ideal ist der Blog auch für die Kommunikation von grünen Projekten und Sonderaktionen.

Zu den Community-Tools von LinkedIn gehören wiederum Optionen wie Open for Business. Es erlaubt grünen Online-Shops, ihre Dienstleistungen direkt über den Job Search der Plattform zu promoten oder Kooperationsbereitschaft zu signalisieren. Darüber hinaus gibt es auf LinkedIn auch zahlreiche Community-Gruppen mit nachhaltigem Profil, die wie geschaffen sind, um grüne Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.

 

Green Marketing, grüne Werbung, grüne Online-Werbung
Für grüne Online-Shops umso wichtiger: Eine größere Reichweite für grüne Produkte und Dienstleistungen lässt sich online nur durch webseitenübergreifendes SEO und Green Marketing erreichen

LinkedIn Marketing – Die richtige Vorbereitung

Es ist davon abzuraten, nach der Erstellung eines Business Profils auf LinkedIn direkt mit dem Marketing zu beginnen. Machen Sie sich zunächst mit den Funktionen der Seite vertraut und verschaffen Sie sich einen Überblick zu den geeigneten Tools für grüne Online-Shops und Dienstleister. Ebenso wichtig ist ein ansprechender Auftritt Ihres Green Business auf der Geschäftsplattform.

 

Erstellen Sie ein professionelles LinkedIn-Profil:

LinkedIn kann ein leistungsfähiges Instrument für jeden sein, der sein Unternehmen über Social Media Plattformen bewerben will. Damit LinkedIn-Nutzer, die Ihre Seite besuchen, aber auch einen positiven ersten Eindruck von Ihrem Firmenprofil erhalten, müssen Sie dieses zunächst optimieren und entsprechend ausgestalten. Stellen Sie sicher, dass alle nötigen Kontaktinformationen zu Ihrem Geschäft im Profil hinterlegt sind. Wichtige Basisdaten sind diesbezüglich:

  • Name des Online-Shops
  • Webseite des Shops
  • Kontaktdaten
  • Informationen zum Shop-Angebot

 

Zusätzlich lässt sich das LinkedIn-Profil auch optisch aufwerten. Als Profilbild nutzen Sie am besten ihr Shop-Logo, denn dieses besitzt besonderen Wiedererkennungswert. Nicht fehlen darf außerdem ein ansprechendes LinkedIn Hintergrundbild. Hier können Sie zum Beispiel Informationen über Ihr Produktangebot, das Firmenlogo die Zielgruppe Ihres Geschäfts oder auch Kontaktdaten wie Telefonnummer, Adresse und Website integrieren.

Einladend und grafisch ausgereift gestaltet, kann das LinkedIn Hintergrunbild dann zum visuellen Aushängeschild Ihres grünen Online-Shops werden. Wer diesbezüglich viel Wert auf eine wirkungsstarkes Design des Hintergrundbilds legt, kann neue Kunden schon allein durch das Betrachten ihres Profils für mehr begeistern.

 

Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Um Ihren grünen Online-Shop erfolgreich bei LinkedIn zu vermarkten, müssen Sie eine gute Vorstellung davon haben, wer Ihr Publikum ist. Zielgruppenanalyse ist deshalb der wichtigste Schritt zur Vorbereitung für Green Marketing auf LinkedIn. Das gelingt am besten durch folgende Strategien:

  • Recherche themenrelevanter LinkedIn-Keywords und Hashtags
  • Suchen nach passenden Community-Gruppen auf LinkedIn
  • Follower-Analyse der LinkedIn-Konkurrenz
  • Beliebte Content-Formate für Ihr Angebot ausfindig machen

 

Es ist empfehlenswert, sich vor der Schaltung eigener Posts und Blogbeiträge auf LinkedIn zunächst als passiver Leser in den Community-Gruppen und im Feed zu beteiligen. Dadurch erhalten Sie eine bessere Vorstellung davon, wie sich erfolgreiche Unternehmen und Nutzer auf der Plattform verhalten und welche Topics besonders besucherstark sind.

 

Reputation für das LinkedIn Marketing aufbauen

Die Erstellung eines Firmenauftritts auf LinkedIn ist nicht nur eine Möglichkeit, Ihre grünen Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, sondern auch um sich auf der Plattform als Branchenexperte zu vermarkten. Interessant sind diesbezüglich beispielsweise die LinkedIn Expertentests. Hier können Sie als Händler oder Dienstleister Testfragen zu ihrer Branche beantworten und so Qualitätsabzeichen für Ihr Firmenprofil sammeln.

Des Weiteren können Sie Ihr LinkedIn-Konto nutzen, um informative Produktvorstellungen in Ihrem Blog zu posten oder in Videos ihre Dienstleistungen zu dokumentieren. Visuelle Inhalte stärken dabei die Neukundenbindung und bieten im Falle ausführlicher Dokumentationen auch einen Mehrwert für Verbraucher.

 

Nützliche Tipps zum Marketing auf LinkedIn

Sind die Vorbereitungen für das LinkedIn Marketing erst einmal abgeschlossen, geht es an die kundennahe Vermarktung Ihres grünen Online-Shops. Hierzu finden Sei nachstehend ein paar nützliche Tipps, um Fehler in der persönlichen Marketing-Strategie zu vermeiden.

 

Das richtige Timing für LinkedIn-Posts

Beiträge auf LinkedIn können Ihren Umsatz steigern, da sich auf der Website viele Fachleute und potentielle Käufer tummeln, die immer auf der Suche nach neuen Produktempfehlungen sind. Die Veröffentlichung von Neuigkeiten, Rezensionen und Meinungen kann ein guter Weg sein, um Ihr Online-Geschäft über die Social-Media-Plattform zu vergrößern. Allerdings sollte man hierzu beachten, dass nicht jede Tageszeit gleichermaßen gut für die Beitragsveröffentlichung ist.

Wie für andere Social Media Plattformen üblich, gibt es auch auf LinkedIn Stoßzeiten in Sachen Nutzeraktivität. Laut Statistik werden monatlich rund 1,9 Milliarden Seitenbesuche auf LinkedIn registriert. Diese stammen von stolzen 850 Millionen Mitgliedern der Seite weltweit.

Was für Backlinks und Green Marketing eine ausgezeichnete Publikumsgröße darstellt, kann mit Blick auf das richtige Timing für Posts aber problematisch sein. Denn bei solch reger Community Aktivität gehen einzelne Beiträge schon mal im Plattform-Feed unter. Das insbesondere, wenn man zu Zeiten postet, in denen nur wenige Nutzer aktiv sind. Glaubt man den Aussagen von LinkedIn zum richtigen Zeitpunkt für Posts, so beschränkt sich dieser auf drei Wochentage:

  • Dienstag: 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr, 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag: 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr, 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Unschwer zu erkennen, dass LinkedIn-Nutzer die Geschäftsplattform stilecht meist auf dem Weg zur Arbeit, während der Mittagspause oder nach Feierabend besuchen. Das können Sie sich für Ihr LinkedIn Marketing zu Nutze machen und Ihre Beiträge dementsprechend planen. Darüber hinaus sollten Sie neue Produkte und Shop-Angebote immer rechtzeitig im Voraus bewerben und nicht erst in letzter Minute.

Tipp: Gerade zu Beginn ihres LinkedIn Marketings ist es wichtig, Follower und Beitragsinteraktionen zu generieren, um Ihre Reichweite zu steigern. Sie sollten sich daher wirklich strikt an die Stoßzeiten zur Nutzeraktivität halten und Beiträge nur dann teilen, wenn der LinkedIn-Traffic am höchsten ist.

 

LinkedIn-Blog optimieren und aktualisieren

Erstellen Sie wann immer es geht Blogbeiträge zu aktuellen Trends und Themen und bringen Sie Ihr Shop-Angebot gekonnt mit den Topics in Verbindung. Halten Sie sich über die Entwicklungen in Ihrer Branche auf dem Laufenden, um rechtzeitig neue Hersteller- und Verbrauchertrends zu erkennen. zu erkennen. Den Nerv der Zeit zur treffen, kann Ihr Publikum auf LinkedIn sehr rasch vergrößern. Passendes Bildmaterial sorgt dann für den nötigen visuellen Effekt.

Wie auf allen Social Media Plattformen ist es zudem auch auf LinkedIn wichtig, Ihre Beiträge zielführend zu Kennzeichnen. Verwenden Sie zu diesem Zweck stets themenrelevante Hashtags, wenn Sie über die von Ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen posten, damit Ihre Zielgruppe die Posts leichter finden kann.

Tipp: Sofern Sie auch einen Blog in Ihrem grünen Online-Shop führen, können Sie die Beiträge auf der Shop-Seite zusätzlich auf LinkedIn teilen, um sie besser zu promoten.

 

LinkedIn-Anzeigen schalten

LinkedIn-Anzeigen sind eine hervorragende Möglichkeit, Produkte auf dieser Social-Media-Plattform zu vermarkten. Da sich hier alles um Geschäftskontakte dreht, gibt es Millionen Fachleute und Verbraucher, die die Website täglich besuchen. Ihnen Hilfe und Informationen zu Handelsgütern und Dienstleistungen anzubieten, ist die beste Marketing Strategie für LinkedIn. Anzeigen machen Sie dabei plattformweit in der Community bekannt und steigern so Ihre Reichweite.

 

Community-Beteiligung

Kundennähe ist auch beim LinkedIn Marketing wichtig. Werden Sie ein aktives Mitglied der LinkedIn-Community und kommentieren Sie themenrelevante Beiträge mit Engagement. Veröffentlichen Sie auch informative Videos, in denen Sie potentielle Kunden direkt ansprechen. Kurzum: zeigen Sie Gesicht und machen Sie durch rege Community-Beteiligung auf sich aufmerksam.

Ergänzend ist es sinnvoll, interessante Artikel von Drittanbietern zu teilen, die mit Ihrem persönlichen Produktangebot in Verbindung stehen.

 

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass Sie sich am besten als Experte und Top-Anbieter für grüne Produkte oder Dienstleistungen vermarkten können, wenn Sie sich über die neuesten Entwicklungen und Trends im Online-Marketing auf dem Laufenden halten. Letztendlich hängt der Erfolg von harter Arbeit, Hingabe und natürlich der richtigen Marketing-Kampagne ab. LinkedIn kann ein großartiger Ausgangspunkt für Ihre Marketingstrategie sein und bietet Besitzern grüner Online-Shops vielfältige Tools zur Bewerbung ihres Shop-Angebotes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Beiträge:

Rezepte aus der Herbstküche:

Grüne eBooks:

Kräuterwelten, Verdauungskräuter, nach Hildegard von Bingen
Kräuterwelten: Verdauungskräuter
Kräuterwelten, Kräuter und Keime, mit Empfehlungen von Dioskurides
Kräuterwelten:
Kräuter und Keime

mehr…

Grüne Werbung:

Themen & Topics:

Translate