...
Spargel, Spargelauflauf, Rezept

Rezept: Spargelauflauf mit Sauce hollandaise

Mit Spargel kann an als Frühlingsgemüse so einiges anfangen. Neben Klassikern wie Spargelsuppe oder Spargel mit Sauce hollandaise sind hier auch Spargelsalat und Spargelauflauf ein echter Hochgenuss. Und gerade Auflaufgerichte mit Spargel erlauben bisweilen diverse Variationen.

 

Spargel mit Sauce hollandaise mal anders

Der Spargelauflauf vereint die Vorzüge der besten Gourmet-Rezepte für Spargel in sich. Dieser wird traditionellerweise nämlich gerne mit Sauce hollandaise, Kartoffeln und Schinken serviert. Dabei kann man die Zutaten im Auflauf besonders gut miteinander kombinieren.

 

Warum Sauce hollandaise?

Wenngleich Sauce hollandaise übersetzt „holländische Sauce“ bedeutet, entstand sie Quellen zufolge doch eher in der französischen Normandie. Der Name soll dabei eine Hommage an die hohe Qualität von Milchprodukten aus Holland gewesen sein. Diese werden in Original Sauce hollandaise in Form holländischer Butter hinzugegeben und gemeinsam mit Eigelb, Weißwein und Zitronensaft zu einer weißen Sauce vermengt.

Sauce hollandaise besitzt ein Aroma, das hervorragend mit Spargel harmoniert. Gängig ist das Duo mit Gemüsebeilagen wie Kartoffeln. Der Spargel selbst wird dabei auch gerne mit Schinken umwickelt. Die Zutaten im nachstehenden Rezept für Spargelauflauf sind im Grunde dieselben. Allerdings mit einem kleinen Twist á holländischem Käse.

 

Grüner Spargel ist ideal

Ob man für den Spargelauflauf lieber grünen oder weißen Spargel nutzt, ist Geschmackssache. Allerdings gilt grüner Spargel als weniger faserig, was für mehr Genuss beim Auf(lauf)essen sorgt. Zudem besitzt grüner Spargel auch ein kräftigeres, leicht nussiges Aroma, wohingegen der Geschmack von weißem Spargel nicht so intensiv ist.

Darüber hinaus ist grüner Spargel auch gesünder als weißer Spargel. Im Gegensatz zum Bleichspargel, der unterirdisch wächst und so während der Kultur kein Licht abbekommt, kann die natürliche, grüne Wuchsform des Spargels dank ausreichender Lichtzufuhr neben Chlorophyll auch einen höheren Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen ausbilden. Für ein gesundes Spargelrezept also genau das Richtige.

 

Spargel, Spargelauflauf, Rezept
Zu einem Spargelauflauf mit Sauce hollandaise gehört ein holländischer Gouda einfach dazu

Rezept für Spargelauflauf

Wir servieren den Spargel in diesem Rezept auf einem Bett von Kartoffeln. Man kann hier problemlos variieren und die Kartoffeln beispielsweise mit Pilzen kombinieren.

Die Sauce hollandaise für den Spargelauflauf kann man selbst zubereiten oder fertig kaufen. Wer seinen Auflauf hingegen lieber vegan zubereiten möchte, der lässt die tierischen Zutaten weg und nimmt statt Sauce hollandaise Pflanzensahne und vermengt sie mit einem EL Senf, was für ein ähnlich schmackhaftes Aroma sorgt. Nachstehend nun das Rezept für den Frühlingsauflauf:

 

Zutaten:

  • 6 Scheiben Kochschinken
  • 4 große Kartoffeln
  • 2 Bund Spargel
  • 1 Ei (gekocht)
  • 1 Packung Sauce hollandaise
  • 250 g Gouda (gerieben)

 

Zubereitung:

Schält zuerst die Kartoffeln, halbiert sie und schneidet sie in feine Scheiben. Diese kommen nun in den Kartoffelkocher. Der Spargel wird anschließend unter fließendem Wasser gereinigt und die holzigen Enden abgeschnitten. Schichtet den Spargel nun einfach auf die Kartoffeln. Das Gemüse wird nun schonend dampfgegart.

Sobald das Gemüse gar ist, nehmt ihr den Spargel vorsichtig heraus und wickelt ihn in Schinken ein. Dazu halbiert Ihr die Schinkenscheiben und windet ihn um die Spargelstangen.

 

Spargel, Spargelauflauf, Rezept
Spargel im Schlafrock für den Spargelauflauf

Schichtet die Kartoffeln in eine Auflaufform und gebt etwa die Hälfte der Sauce hollandaise sowie die Hälfte des geriebenen Goudas darüber. Darauf gebt Ihr nun den Spargel im Schlafrock. Legt die Spargelstangen abwechselnd mit der Spitze nach oben und nach unten aus, damit sich eine ebene Fläche ergibt. Das ganze könnt Ihr nun mit dem Rest der Sauce hollandaise übergießen.

Tipp: Man kann sowohl Sauce hollandaise als auch Senf-Sahne als Alternative dazu nach Belieben mit Pfeffer, Salz und Kräutern abschmecken, bevor man die Sauce über den Auflauf gibt.

Schält ein gekochtes Ei, schneidet es in Scheiben und gebt diese über den Spargel. Abschließend streut Ihr noch den restlichen Gouda über den Spargelauflauf. Das ganze darf nun im vorgeheizten Backofen bei etwa 160 °C für 10 bis 15 Minuten überbacken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Beiträge:

Rezepte aus der Frühlingsküche:

Die Archivgemäuer

Grüne eBooks:

Kräuterwelten, Verdauungskräuter, nach Hildegard von Bingen
Kräuterwelten: Verdauungskräuter
Kräuterwelten, Kräuter und Keime, mit Empfehlungen von Dioskurides
Kräuterwelten:
Kräuter und Keime

mehr…

Themen & Topics:

Translate