Kürbiscreme, Kürbiscreme selber machen

Rezept: Kürbiscreme

Aus Kürbispüree kann man nicht nur leckere Kürbis Cookies, Pumpkin Pie und Pumpkin Spice Latte machen. Auch Kürbiscreme ist eine herrliche süße Spezialität aus der orangen Riesenbeere. Als Dessert stellt die Creme einen wahren Hochgenuss dar und ist definitiv etwas für besondere Anlässe, die auf gehobene Küche Wert legen.

 

Kürbiscreme auch für Veganer geeignet

Cremedesserts werden in der Regel mit Milch oder Sahne zubereitet. Allerdings gibt es inzwischen eine Fülle an Pflanzendrinks, die sich hervorragend als Milchersatz eignen. Speziell für Kürbiscreme bieten sich Mandelmilch oder Getreidemilch als Ersatz an. Die Pflanzenmilchprodukte besitzen einen leicht nussigen bis körnigen Geschmack der ausgezeichnet mit dem Kürbisaroma harmoniert.

Eine weitere vegane Alternative zur Kürbiscreme mit Milch ist übrigens süßes Kürbismus. Dafür kann man mit Ausnahme von Milch und Mehl im Grunde die gleichen Zutaten verwenden wie für die Creme. Und auch Kürbisjoghurt lässt sich mit dem Kürbispüree auf Grundlage von Sojajoghurt problemlos vegan zubereiten.

Tipp: Wer seine vegane Kürbiscreme mit einem Klecks Schlagsahne garnieren möchte, dem sei übrigens Pflanzensahne empfohlen. Sie wird meist aus Linsenprotein hergestellt und lässt sich wie echte Sahne verarbeiten und schlagen.

 

Kürbis, Cucurbita, Kürbispüree,
Für Kürbispüree gibt es vielfältige süße Zubereitungsmöglichkeiten | © Das Grüne Archiv

Kürbiscreme selber machen

Das Rezept für Kürbiscreme ist denkbar einfach und lässt sich in nur 30 Minuten unkompliziert herstellen. Wichtig ist aber, die Dessertcreme vor dem Servieren gut im Kühlschrank auskühlen zu lassen.

 

Zutaten:

  • 400 g Kürbispüree (Hokkaido oder Butternut)
  • 400 ml Pflanzenmilch (Mandel- oder Getreidemilch)
  • 60 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Mehl

 

Zubereitung:

Den Kürbis würfeln und in etwas Wasser weich kochen. Danach das Wasser abgießen und den Kürbis pürieren. Als nächstes Pflanzenmilch und Zucker in einem Topf erhitzen. Das Kürbispüree mit Zimt würzen und in der Milch kurz aufkochen.

Das Mehl in etwas kalter Milch glatt rühren, damit keine Klumpen entstehen. Nun das Mehlgemisch in den Kürbispudding einrühren und bei schwacher Hitze für 1 Minute köcheln. Den Pudding abschließend in Dessertgläser füllen und vor dem Servieren gut auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Beiträge:

Rezepte aus der Herbstküche:

Grüne eBooks:

Kräuterwelten, Verdauungskräuter, nach Hildegard von Bingen
Kräuterwelten: Verdauungskräuter
Kräuterwelten, Kräuter und Keime, mit Empfehlungen von Dioskurides
Kräuterwelten:
Kräuter und Keime

mehr…

Grüne Werbung:

Themen & Topics:

Translate